SG will sich selbst bescheren

Geschrieben von Webmaster. Veröffentlicht in Berichte Männer 1

sglvstsvdIm letzten Spiel vor der Winterpause möchten die Handballer der SG Lenningen ihre starke Hinrunde mit einem Heimerfolg über den TSV Denkendorf krönen und gleichzeitig die Tabellenführung verteidigen.

Es ist nicht weiter verwunderlich, dass sich SG-Coach Peter Schmauk am Samstagabend nichts sehnlicher wünscht als einen Heimsieg seiner Mannschaft. Erstens bliebe die Lenninger Sporthalle weiterhin eine unbezwingbare Festung, zweitens würde die SG obendrein als Tabellenführer der Bezirksliga überwintern. Und die anstehenden Festtage dürften dann auch als solche genossen werden.
quicktabelle6Doch Schmauk weiß genau, dass man mit bloßem Wunschdenken keine Spiele gewinnt und warnte seine Mannschaft unter der Woche eindringlich vor dem heutigen Gegner: „Denkendorf spielt einen flotten Handball, wenn man sie lässt – wir müssen von Anfang an verhindern, dass sie ins Rollen kommen“. Das Team aus Denkendorf um Ex-VfL-Trainer Ralf Wagner zeigte im bisherigen Saisonverlauf große Leistungsschwankungen, was vermutlich auch mit dem jungen Altersschnitt des Kaders zusammenhängt. So setzte es gegen die Spitzenteams aus Bernhausen und Kirchheim deftige Niederlagen, zuletzt konnten die „Denkendofer Dolphins“ allerdings mit Siegen gegen den TSV Owen und tus Stuttgart auf sich aufmerksam machen. In der Tabelle belegen sie damit den sechsten Platz und haben durchaus Anschluss an das vordere Drittel. Die Lenninger ihrerseits zeigten in den vergangenen Spielen solide Leistungen, wobei der „Tälesexpress“ besonders in eigener Halle volle Fahrt aufnahm und dabei deutliche Siege heraussprangen. Dennoch sorgen viele Verletzungen für Sorgenfalten auf der Stirn von Schmauk. Mit Nebenführ, Pisch und Schmid fielen verletzungsbedingt wichtige Spieler die komplette Trainingswoche über aus. Dazu kam noch die schlechte Nachricht für Nachwuchstalent Danell Schopp, der aufgrund einer schweren Knieverletzung operiert werden muss und für die gesamte Saison ausfallen wird. Alles andere als gute Ausgangsbedingungen also für die SG, die für das letzte Spiel in diesem Jahr auch auf Kapitän Renz verzichten muss, da dieser im Ausland weilt. Dennoch wollen die Handballer aus dem Lenninger Tal ihre gute Form bestätigen und sich von ihren teuren Fans mit zwei Punkten und der Tabellenführung in die Vorweihnachtszeit verabschieden.

 

So wollen sie spielen:
Lamparter, Reichle – Rieke, M. Trenkle, T. Trenkle, Pisch, Ringelspacher, Haid, Austen, Bächle, Nebenführ, Schmid

Spielbeginn: Sa. 16.12.17, 20:00 Uhr
Sporthalle Unterlenningen | Pouilly-en-Auxois-Platz 1 | 73252 Lenningen

siehe auch:
Vorbericht Gegner
Teckbote